The Slow Show | Stadtkonzerte
The Slow Show
The Slow Show
Genre
Alternative, Indie
Herkunft
Manchester, England

The Slow Show ist eine fünfköpfige Band aus Manchester - gute Voraussetzungen, die Stadt ist schliesslich bekannt für unzählige Legenden der Musikszene wie "The Smiths" oder "Joy Division". Doch The Slow Show ignorieren weitgehend die Pop-Geschichte der Stadt und tauchen tief in dunkle Americana ein. Auf ihrem hochgelobten Debütalbum "White Water" klingt zwar eindeutig die Heimat durch, doch reichert die Band ihre Songs mit einer guten Prise Soul an und verdichtet die Stücke mit Pathos, Chören, Streichern und Bläsern zu weit ausholenden, düsteren Pop-Songs mit dichter Atmosphäre. Darüber ragt die sonore, fast Dark-Wave-taugliche Stimme von Sänger Rob Goodwin. Kein Wunder, dass "Elbow" sie ins Vorprogramm holten. Um sich aber ein Bild vom Stil der Band zu machen, muss man sie live erlebt haben. Mit ihrem einzigartigen Sound ziehen sie einem sofort in ihren Bann.

(Quelle: Mainland Music)

Reinhören